6. INTERNATIONALES FUNKERTREFFEN !

LIEBE FUNKKOLLEGINNEN!

LIEBE FUNKKOLLEGEN!

LIEBE FREUNDE DES ECHO FOXTROTT WHISKY - CLUBS!

Am 28. Mai 2005 fand in Wielenbach bei Weilheim (Bayern) das 6. Internationale Funkertreffen statt.
Funker wissen, dass der CB-Funk verbindet. Aber wenn man dann Funkkolleginnen und Funkkollegen bei solchen Internationalen Funkertreffen persönlich kennen lernt , so verbindet das noch mehr.
Käpt'n Henry, der Präsident unseres E F W - Clubs, seine Partnerin First Lady und ich nahmen an diesem Funkertreffen teil. Unser guter Freund Alfred, Vizepräsident des Echo Foxtrott Whisky - Clubs, hat wirklich ausgezeichnete Arbeit geleistet, um allen Teilnehmern ein sehr schönes, gemütliches und unterhaltsames Programm zu bieten.
Bereis am 27. Mai 2005 gab es einen sehr gemütlichen und unterhaltsamen Funkerstammtisch.
Am 28. Mai 2005 wurden dann den angereisten Funkkolleginnen und Funkkollegen so einiges geboten. Also an Speise und Trank fehlte es wirklich niemanden. Es gab ein Würfelspiel, bei dem es für die Teilnehmer als "Ersten Preis" einen knallroten Ferrari , als "Zweiten" und "Dritten Preis"jeweils ein Fernsehgerät gab. Es war für viele eine große Überraschung, als unsere First Lady, die fast noch nie "gewürfelt" hat, den "Ersten Preis" machte. Großzügig wie wir unsere First Lady kennen, verzichtete sie auf den Ferrari und es erfolgte ein Tausch mit einem Fernsehgerät. Ja, da kann man wieder sehen, First Ladys können sehr wohl auch bescheiden sein, oder lag es vielleicht daran, dass es sich bei dem Ferrari um ein etwas kleineres, elektisches, fernsteuerbares Modell gehandelt hat?
Für musikalische Unterhaltung sorgten die ausgezeichneten Partyboys. Ein "Augenschmaus" der besonderen Art waren zwei achtzehnjährige Mächen namens Sophie und Jasmin (übrigens Zwillinge) - mit einer erstklassigen "Bauchtanzshow". Wieso man gerade bei diesen Mädchen von einer "Bauchtanzshow" sprach, ist mir bis jetzt noch nicht ganz klar, da die beiden Grazien vermutlich die kleinsten Bäuche "auf weiter Flur" hatten, allerdings "tanzten" diese Bäuche wirklich, was man von den etwas größeren Bäuchen wirklich nicht sagen konnte. Doch, es gab eine Ausnahme, als man vereinzelt zur dargebotenen Musik der Partyboys das Tanzbein schwang und zwangsläufig auch die Bäuche mittanzten. Somit also doch eine kleine "Abart des Bauchtanzes".
Alfred nahm die Ehrung einiger Funkkolleginnen und Funkkollegen durch Übergabe von Pokalen und Urkunden vor.
Pokale gab es auch für jene Teilnehmer, welche bei ihrer Anreise die größten Kilometerentfernungen zurückzulegen hatten.
Leider nahm unser lieber Freund Alfred von seiner Funk - Runde Pfaffenwinkel - Weilheim Abschied.
Er war sichtlich gerührt und überreichte auch Urkunden, mit denen er sich bei seinen Funker - Freunden herzlich dafür bedankte, dass sie immer für ihn da waren.
Aber keine Frage, er selbst war auch immer für seine Funker - Freunde da und dafür wollen auch wir noch ein herzliches Dankeschön sagen.
Besonders habe ich mich darüber gefreut, dass ich nun auch einen sehr guten Funkfreund namens Wolfgang persönlich kennen lernen durfte. Wolfgang kam mit seiner Gattin mit dem Auto aus Holland zu diesem Internationalen Treffen angereist.
Könnte noch sehr viel über dieses Treffen berichten, aber nachdem es auch noch "einige" Fotos über dieses Funkertreffen gibt, lasse ich nun die "Bilder sprechen".

Liebe Funkkolleginnen, liebe Funkkollegen, liebe Freunde des Echo Foxtrott Whisky - Clubs wünsche euch allen alles Gute und sollte einmal jemand Lust, Liebe, Laune, Zeit und etwas Kleingeld haben, würde es uns sehr freuen, wenn auch ihr den vielleicht manchmal langen Weg zu einen der nächsten Funkertreffen finden würdet.

Henry 1 - Vizepräsident der Division 35 - Österreich

Fotos vom Internationalen Funkertreffen
Anreise
Internationaler Funkerstammtisch
Hauptprogramm des 6. Internationalen Funkertreffens
Ausflug
Alfa Bravos letzter Tanz für die Funkerrunde Pfaffenwinkel
Zur Vergrösserung bitte auf das Bild klicken!
für beste Stimmung sorgten die Partyboys